Empörung - Meine Bilanz Stéphane Hessel

Empörung - Meine Bilanz

$11.99

Medios de pago

    Empörung - Meine Bilanz

    Editorial: Pattloch eBook

    Idioma: Alemán

    ISBN: 9783629320483

    Formatos: ePub (con DRM de Adobe)

    $11.99

    Medios de pago
      Empörung - Meine Bilanz Stéphane Hessel

      Empörung - Meine Bilanz

      $11.99

      Medios de pago

        Empörung - Meine Bilanz

        Editorial: Pattloch eBook

        Idioma: Alemán

        ISBN: 9783629320483

        Formatos: ePub (con DRM de Adobe)

        $11.99

        Medios de pago
          Sinopsis
          Nicht hinnehmen, was unannehmbar ist, und das Unwahrscheinliche zu denken wagenDas Vermächtnis des "Vaters" der weltweiten ProtestbewegungenMillionen haben seine Streitschriften gelesen. Für die Empörten in aller Welt ist er Pflichtlektüre: Empörung, Meine offenen Rechnungen ist das Vermächtnis des 94-jährigen Politikers, Diplomaten und Literaten Stéphane Hessel und die Quintessenz seines langen Lebens. Darin vertieft er die Fragen seiner Streitschriften, wogegen man sich empören und wofür engagieren soll?Dichter und Denker aus Deutschland, Frankreich und England haben sein Weltbild geprägt. Vor diesem reichen Horizont spricht der Wanderer zwischen den Kulturen über seine Ideale und Werte, über Menschen, denen er begegnen durfte, Ideen, die ihn beflügelt haben, Kämpfe, die er gekämpft hat und Rechnungen, die auch nach einem langen und erfüllten Leben immer noch offen sind. Als KZ-Überlebender, Mitglied der Résistance, Politiker und Diplomat hat er sich ein Leben lang für Freiheit, Gerechtigkeit und die Würde des Menschen eingesetzt. Diese Werte scheinen ihm heute im globalen Maßstab stärker bedroht denn je. Und deshalb appelliert er an seine Leser, sich zu engagieren und gegen "das Unannehmbare" Widerstand zu leisten.
          Acerca de Stéphane Hessel

          <strong>Stéphane Hessel</strong> nace en Berlín en 1917. En 1939, poco después de iniciar sus estudios superiores, es movilizado. Dos años después se une a la Resistencia y en Londres se incorpora a la Francia Libre del general De Gaulle. En 1944 es apresado por la Gestapo y escapa de una muerte segura en Buchenwald al cambiar su identidad por la de otro preso. Tras la guerra colabora con Naciones Unidas y en 1948 forma parte del equipo redactor de la Declaración Universal de los Derechos Humanos. En 1977 ocupa el puesto de embajador de Francia ante la ONU en Ginebra.</p>

          No te pierdas las últimas novedades

          ×

          Dispositivos de lectura compatibles

          Descarga gratis la aplicación de lectura necesaria para PC o dispositivos móviles.
          Verifica si tu eReader es compatible con Bajalibros