1. Inicio
  2. Filosofía
  3. Komm, Entmenschtes: Lass uns werden ...

Komm, Entmenschtes: Lass uns werden ... Ammar Aldudak

Komm, Entmenschtes: Lass uns werden ...

$342.52

Medios de pago

    Komm, Entmenschtes: Lass uns werden ...

    Editorial: Books on Demand

    Idioma: Alemán

    ISBN: 9783740720933

    Formatos: ePub (Sin DRM)

    Compatibles con: Windows, Mac, iOS, Android & eReaders

    $342.52

    Medios de pago
      Komm, Entmenschtes: Lass uns werden ... Ammar Aldudak

      Komm, Entmenschtes: Lass uns werden ...

      $342.52

      Medios de pago

        Komm, Entmenschtes: Lass uns werden ...

        Editorial: Books on Demand

        Idioma: Alemán

        ISBN: 9783740720933

        Formatos: ePub (Sin DRM)

        Compatibles con: Windows, Mac, iOS, Android & eReaders

        $342.52

        Medios de pago
          Sinopsis
          Wir schreiben die Zeit der Postmoderne. Veräußerlichung und Sprachverwirrung, Sinnkrise und Klimawandel heißen die existentiellen Bedrohungen. Während das System auf wackligen Beinen steht, darben die Menschen in einem Schwebezustand, gefangen zwischen Konsumwahn und Realitätsverlust. Da kommen ein Zyniker und ein Romantiker, ein Realist und ein Träumer im Kopf eines Neunzehnjährigen zusammen, sie beobachten das Treiben der Gesellschaft und gehen den großen Fragen der Zeit nach. Einig sind sie sich darin, dass es einen Zusammenhang zwischen den Krisen des Einzelnen und der Gesellschaft gibt, uneinig, wie damit umzugehen: Während der Realist den Träumer ernüchtert, dass ein Wissen ohne Glauben wirkungslos bliebe, lehrt der Träumer den Realisten die Formel ,,So ist es, aber so muss es nicht sein". Der Zyniker kleidet seine Hoffnungslosigkeit ob der selbstverschuldeten Unfreiheit in Hohn, der Romantiker sein Alleinsein ob der selbstverblendenden Ich-Bezogenheit in Sehnsucht. In der Runde fehlt nur noch der Philosophiestudent, dessen endlosen Reden von Aristoteles niemand zuhören mag. Arman legt seinen Bericht vor!Ob in Monologen oder Briefen an Faust, Kant und Sokrates, von den kleinen Momenten des Alltags, bis hin zu Fragen nach Freiheit und Gerechtigkeit: Ein junger Mann ist auf einer Reise quer durch die Innen- und Außenwelt. Aus der Klarheit des Geistigen führt sie zur warmen Sinnlichkeit einer Frau, aus der Großstadt zu Ahmad aus Syrien, vom exzessiven Serienkonsum zu Leibniz und Heidegger. Er fragt nach den Grundlagen der vorherrschenden Weltsicht und Lebensweise, immer mit einem ,,Warum?" auf den Lippen, erkundet er das Wesen hinter der Fassade aus scheinbaren Selbstverständlichkeiten. Es ist eine Reise, die die Geschichte vom Kieselsteinchen und dem Felsen, einer handlungsunfähigen Gesellschaft und des unglücklichen Individuums erzählt. Die Suche nach dem Menschsein. Wollen wir?
          ×

          Dispositivos de lectura compatibles

          Descarga gratis la aplicación de lectura necesaria para PC o dispositivos móviles.
          Verifica si tu eReader es compatible con Bajalibros